Am Mittwoch, den 6.12.2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d mit ihrem Klassenlehrer den Großen Abenteuerturm Ettlingen, kurz „GATE“.
Nach der recht langen Anfahrt mit der S-Bahn freute sich jeder sehr auf einen ereignisreichen Tag.


In den ersten beiden Stunden wurden teamstärkende Aufgaben bewältigt. Unter anderem musste sich die Klasse auf den Enden einer großen Wippe verteilen, ohne, dass diese währenddessen aus der Balance gerät und kippt.
Nach einer kurzen Pause legten alle das Klettergeschirr an. Als dieses von den drei Betreuern geprüft worden war, durften wir schließlich an einer der zwei Kletterstationen loslegen.
An Station 1, dem Selbstsicherungsparcours mussten sich die Schüler, wie es der Name schon verrät, selbst sichern und einen wackeligen Parcours in etwa fünf Meter Höhe durchlaufen.
An der zweiten Station kamen sich immer zwei, von den Betreuern gesicherte Schüler auf einem sieben Meter hohen Baumstamm entgegen. In der Mitte versuchten wir dann aneinander vorbeizukommen. Nicht zuletzt wegen der eindrucksvollen Höhe schafften es nicht alle.
Wer sich noch mehr zutraute, konnte dieselbe Übung ein paar Meter höher auf einem dünnen Stahlseil versuchen, auf welchem es noch schwerer war, die Balance zu halten.
Die Betreuer waren sehr zufrieden mit der Klassengemeinschaft und sagten, dass dies nicht selbstverständlich sei.
Trotz der Kälte hatte jeder Spaß und konnte sich mit neuen Erfahrungen auf den Heimweg begeben.

Bericht: Yannick Mersi
Fotos: Kevin Hirt

  • 111
  • 101010
  • 222
  • 333
  • 444
  • 555
  • 666
  • 777
  • 888
  • 999