foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Premiere Theater-AG: Di.,17.07. 19.00 Uhr + Wh Mittwoch, 18.07, 14.00 Uhr

altIm Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Wettbewerb „Be smart, don`t start“, einem Projekt gegen das Rauchenanfangen, besuchten die Klassen 8a und 8c am 07.12.2011 die Präventionsveranstaltung „Ohne Kippe“ im Diakonissenkrankenhaus Rüppurr...

 

Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler in einem Vortrag von Herrn Dummler über Rauchen im Allgemeinen informiert. Unter anderem erfuhren wir, dass täglich in Deutschland 383 Menschen an den Folgen des Rauchens, auch des Passivrauchens, sterben, was der Menschenmenge eines Jumbo Jets entspricht. Viele erschreckende Bilder unterstrichen die Absicht der Veranstaltung, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen.

Die gesundheitlichen Folgen des Rauchens nahmen einen großen Teil des Vortrags ein. Nicht nur das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko steigt immens, sondern v.a. das Risiko, an Krebs zu erkranken. Neben der Lunge sind auch die Harnblase, der Magen, der Hals und die Bauchspeicheldrüse von dieser heimtückischen Krankheit betroffen. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr gefesselt und interessiert, was sich auch an zahlreichen Fragen ihrerseits an den Referenten zeigte.

Im Anschluss an den Vortrag wurden wir Zeugen einer Live-Endoskopie, die uns per Videostream aus der Thoraxklinik Heidelberg übertragen wurde. Hier wurde eine Lungenspiegelung an einer Patientin durchgeführt, die in einer Voruntersuchung Probleme beim Atmen geschildert hatte. Leider stellte sich durch die Spiegelung heraus, dass sie an einer schweren Lungenkrebserkrankung leidet.  Zwar war das Zuschauen, wie sich die Kamera in die Lungenflügel vorschiebt, sehr gewöhnungsbedürftig, trotzdem zeigten sich alle sehr fasziniert, aber auch bedrückt aufgrund der Diagnose.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten wir die Bekanntschaft mit Rudi Bohn machen, dem 1. Vorsitzenden des Bundesverbandes der Kehlkopfoperierten in Karlsruhe. Ihm wurde aufgrund von Kehlkopfkrebs, den er durch jahrzehntelanges Rauchen bekam, der Kehlkopf entfernt, sodass er seine frühere Stimme unwiederbringlich verlor. Zwar kann er heute wieder sprechen, doch das Sprechen ohne Kehlkopf funktioniert über spezielle Techniken, die für den Hörer zunächst befremdlich klingen und ein langes Training erfordern. Er erläuterte uns drei verschiedene Techniken des Sprechens und schilderte uns Eindrücke aus dem Leben ohne Kehlkopf.  Die Schülerinnen und Schüler stellten zahlreiche Fragen, die Herr Bohn sehr geduldig, informativ und amüsant zu beantworten wusste.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, die nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch den Lehrern lange im Gedächtnis bleiben wird. Vielen Dank an Herrn Straub und Frau Lambacher für die Begleitung und vielen Dank an Herrn Dummler und Herrn Bohn für diese nachhaltigen Eindrücke!

 

Silia Hens, Carsten Becker

Copyright © 2018 Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Rights Reserved.

Copyright © 2018 TMG Stutensee. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.