foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Premiere Theater-AG: Di.,17.07. 19.00 Uhr + Wh Mittwoch, 18.07, 14.00 Uhr

68 Abiturienten wurden am Thomas-Mann-Gymnasium mit erfolgreichem Abitur verabschiedet

Im feierlichen Rahmen der Festhalle Stutensee beglückwünschte die Schulleiterin Frau Oberstudiendirektorin Wallenwein die Abiturienten zu ihrem Erfolg. Mit 2,3 im Schnitt konnte man ein sehr beachtliches Ergebnis erreichen beim „Zertifikat über den höchsten Schulabschluss in Deutschland“...


Mit dem Gandhi-Wort „Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst“ appellierte Frau Wallenwein an die SchülerInnen, jetzt ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und damit die Gesellschaft mitzugestalten.


Herr Oberbürgermeister Demal überbrachte die Glückwünsche der Stadt Stutensee und der Gemeinde Weingarten. Auch er empfahl den jungen Menschen ihren weiteren Weg selbst planend in die Hände zu nehmen, sich über das Erreichte gewahr zu sein, sich dennoch weiter zu entwickeln. Mit dem berühmten Gedicht-Auszug von Hesse „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“ motivierte er die SchülerInnen die nächste „Stufe des Lebens“ zu erklimmen.


Die Elternbeiratsvorsitzende Cordula Arteaga betonte das Abitur als „bedeutenden Einschnitt“ in Richtung Selbstbestimmung. Bei ihrer Erinnerung an das in 8 Gymnasialjahren Mitgenommene meinte sie nicht so sehr die Lehrplaninhalte, sondern andere Werte, wie erworbene Freundschaften, Respekt, Toleranz , Kritik und Selbstkritik.


Mit Spannung erwarteten die Abiturienten, Eltern, Verwandte, Freunde und Gäste die Rede der diesjährigen Scheffelpreisträgerin Laura Umlauff.
Ihre Reise durch die Schullaufbahn kleidete sie in die Metapher eines Theaterstücks, die Lehrer als Dramaturgen, die SchülerInnen als teilnehmende Schauspieler. Beginnend mit der Idylle und der Zeit der Traumberufe in der Grundschule entwickelte sich das Theater durch die verschiedenen Schulstufen weiter, bis zum letzten Akt des Abiturs. Laura Umlauff bedankte sich bei Eltern, Lehrern und Schulpersonal, die alle zum Gelingen des Theaterstückes beigetragen hätten. Sie betonte das „entspannte Verhältnis“ ihrer Kursstufe in den letzten 2 Jahren und führte sich wehmütig die „plötzliche Trennung“ voneinander vor Augen, die verknüpft sei mit neuen Rollen in anderen Stücken.


Die Feier wurde würdig umrahmt durch musikalische Beiträge der Abiturienten selbst, von Claude Debussy „Petite suite. Ballet“, vierhändig am Klavier Karin Cepreaga und David Strieder, von Franz Herzog das melancholische „Time to leave“ , gesungen von Myriam Laubach. Dazu erlebten die Gäste das schulische Vokalensemble unter der Leitung von Oberstudienrätin Schelenz mit zwei Auftritten und gefälligen Choreographien zu „City of my Heart“ ( Frank Herzog ) und „Sommer“ ( Wise Guys ).

 

Copyright © 2018 Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Rights Reserved.

Copyright © 2018 TMG Stutensee. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.