Bereits zum vierten Male nahmen Schülerinnen und Schüler des TMGs am Schreibwettbewerb der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe Teil. Das Thema lautet diesmal „Miteinander“.
Wir gratulieren und freuen uns mit den Gewinnerinnen und Gewinnern über die Büchergutscheine der Jugendstiftung über 20€ bis 40€.
Gewonnen haben Lotte (6a), Frederik (6a) sowie Zoé (7a). In der Altersgruppe der Jahrgangsstufe haben Fiona, Alexander und Madita (alle J1) die Preise abgeräumt.

Francesco Messina aus der 9a des Thomas-Mann-Gymnasiums ist mit seinem Lesetalent unter den 3 Finalisten des italienischen Sprachwettbewerbs  „Racconto d’autore“ 2021!

Es handelt sich um einen Lese- und Literatur-Wettbewerb für Italienischschüler der Gymnasien in Baden-Württemberg, der vom Italienischen Kulturinstitut Stuttgart organisiert wird.

Schülerinnen und Schüler sind dazu eingeladen, sich auf kreative Art und Weise mit der italienischen Sprache zu beschäftigen: in diesem Jahr auf den Spuren der jungen Schriftstellerin Maddalena Fingerle aus Bozen (www.maddalena-fingerle.com).

Viele Wettbewerbe mussten dieses Jahr wegen Corona ausfallen – nicht so das „Problem des Monats“, der Mathematik-Unterstufenwettbewerb des Landes Baden-Württemberg.

Mit unserem Moodle haben wir da die ideale Plattform, die 5.-7.Klässler jeden Monat digital mit der neuen Aufgabe zu versorgen. Dort können auch die Bearbeitungen hochgeladen werden und nach Abgabeschluss erscheint dort die richtige Lösung. Deshalb werden wir diese Form auch unabhängig von der Pandemie-Situation beibehalten.

Bereits im November – noch waren alle in der Schule – haben unsere Siebt- und Achtklässler wieder am Biber-Wettbewerb in Informatik teilgenommen. Die Auswertung dauerte diesmal länger und so kamen erst nach Weihnachten die Urkunden und Preise. Jetzt waren die zwar da, aber dafür nicht mehr die zugehörigen Schüler, die waren ja im Homeschooling. Hatte so ein bisschen etwas von Hase und Igel…

Glückwunsch! Charlotte Bohn und Lena Stäble haben den 1. Preis beim Wettbewerb „Christentum und Kultur“ mit einer eindrucksvollen Arbeit zur Rolle der Kirche zur Zeit der friedlichen Revolution in der DDR gewonnen. Diese haben sie im Rahmen des Seminarkurses „Wettbewerbe“ im Schuljahr 2019/2020 angefertigt. Der Preis, den die evangelischen und katholischen Landeskirchen bzw. Diözesen vergeben, ist mit 500 € dotiert. Zudem werden die beiden für die Studienstiftungen ihrer jeweiligen Landeskirche bzw. Diözese vorgeschlagen.