Unsere Schulhunde George & James sind inzwischen seit vielen Jahren als bewährtes Team am TMG im Einsatz. Dass die beiden Hunde im Unterricht in den Klassen dabei sind, ist für Außenstehende immer wieder Grund für Fragen: Was machen die Hunde da? Was machen die Kinder? Wird da auch richtig gelernt?

Die Fragen spiegeln eine Mischung aus Neugier, Faszination, Verwunderung, Skepsis …

Wir bedanken uns bei Herrn Breitenstein von der BNN, der mit vielen Fragen ans TMG kam und in seinem schönen Artikel viele dieser Fragen beantwortet.

Bei unserer ersten Ausstellung nach zwei Jahren Corona-Einschränkungen waren wir zu Gast bei den Eisenbahnfreunden 99 e.V. in Karlsdorf-Neuthard, was für uns wie ein „Heimspiel“ war. Durch die regionale Nähe, besuchten uns neben Eltern und Kollegen auch viele ehemalige Schüler und Modellbahnmitglieder. Gerade die waren erfreut noch „ihr“ Modul in der Anlage zu finden. Von daher ist gerade diese Ausstellung in der Altenbürghalle für uns ein besonderes Erlebnis und wir freuen uns, wenn wir dort zu Gast sein können.

Das Protokoll des Fördervereins vom 26.10.2022 liegt vor und kann unter dem folgenden Link eingesehen werden.

Nachdem wegen Corona die Fahrten nach England in den letzten beiden Jahren nicht möglich waren, haben wir es dieses Schuljahr wieder gewagt und haben uns nach England aufgemacht. Die Aussicht auf Maskenpflicht im Bus und die Gefahr von Coronaerkrankungen unterwegs hielten uns nicht auf. Am Montag, dem 17.10.2022 tauchten die ersten Reisenden noch recht verschlafen in der Dunkelheit am Treffpunkt am TMG auf. Um 4.30 Uhr sollten alle da sein, um 5.00 Uhr rollten die Busse wie geplant los. Die Fahrt nach Hastings verlief ohne Zwischenfälle, aber alle waren erleichtert, als wir während der Überfahrt mit der Fähre die Busse verlassen konnten.

Am TMG gibt es für fast jede Klassenstufe ein Präventionsprogramm. Für die 5er steht ein Verkehrstraining auf dem Programm, das den Kindern die Gefahrenquellen bei der Benutzung von Bus und Bahn verdeutlich und die Kinder dazu führt, sich zu ihrer eigenen Sicherheit angemessen im Verkehr zu verhalten.

Ein Vertreter der KVV leitet die Veranstaltung und wird dabei von zwei Polizisten, einer Polizistin, alle beeindruckend in Uniform, und einem Busfahrer unterstützt. Im ersten Teil der Veranstaltung, die im Klassenzimmer stattfindet, werden verschiedene Regeln zum richtigen Verhalten erarbeitet.