Anfang Mai verdichteten sich die Signale aus dem Kultusministerium, dass mit einer Wideraufnahme eines reduzierten Schulbetriebs zu rechnen sei. Wir haben im Rahmen der erweiterten Schulleitung verschiedene Modelle entworfen, geprüft und überarbeitet und können nun nach der Freigabe „individueller Lösungen bei entsprechenden Möglichkeiten der Schule“ die Präsenzphase wie folgt gestalten: Wir bieten für die Unter- und Mittelstufe vier Schultage mit zwei  getrennten Unterrichtsschienen an,  um die Kontaktmöglichkeiten innerhalb der Schülerschaft zu halbieren: 1. - 4. Stunde für die eine Klassenstufe  und 5. - 8. Stunde für die andere (s.u. Schema zur Veranschaulichung).

Leider kommt es aus verschiedenen Gründen immer wieder zu Problemen beim Zugriff auf die verschiedenen Plattformen wie Nextcloud, BBB, Moodle … Oft sind diese Störungen die Folge von sehr hohen Zugriffszahlen. Dann können die Lehrer keine Materialien hochladen und Eltern, Schüler und Schülerinnen nicht auf Materialien zugreifen.

Alle Betroffenen können sicher sein, dass unsere Netzwerker das System ständig überwachen und an der Behebung auftretender Probleme zügig und intensiv unter Hochdruck arbeiten. Wir bitten darum, von Rückmeldungen zu den auftretenden Problemen abzusehen, und um etwas Geduld!

Es gilt die Devise: Abwarten und es später wieder versuchen.

Die ersten Schritte zur Unterrichtsnormalität sind getan. Beide Jahrgangsstufen kommen wieder zum „normalen“ Unterricht in die Schule, nachdem das TMG fit gemacht worden ist und die Hygienevorschriften erfüllt. Wir hoffen, dass sich alle den Vorgaben fügen und verantwortlich mit der Situation umgehen.

Zu diesem verantwortlichen Umgang gehört auch, dass die Schule umgehend telefonisch informiert wird, wenn bei einem Schüler oder einer Schülerin Krankheitssymptome auftreten, die einen Verdacht auf eine Corona-Erkrankung zulassen, damit die Schule umgehend die geeigneten Maßnahmen ergreifen kann.

Wir hoffen, dass alle gesund bleiben und gut durch diese anstrengende Zeit kommen.

Schon etwas her, aber trotzdem ...

Am Donnerstag den 5.3.20 haben wir, die Klassen 8b/c, eine Exkursion ins Rathaus von Stutensee unternommen. Zuvor überlegten wir uns im Gemeinschafskundeunterricht Fragen, welche der Oberbürgermeisterin Frau Becker in der Fragerunde gestellt werden konnten. Am Rathaus angekommen ging es erst einmal in den Bürgersaal.

Das Leben von Hunden ist nicht einfach. Das gilt auch für uns Schulhunde George & James. Für einen Beitrag für die HP wurden Fotos gemacht und wir mussten brav mit Würstchen direkt vor der Nase ausharren. Ganz schön heftig! Aber zum Schluss ...