28 Schulen nahmen teil, 1857 Bilder zum Thema "Was ist schön" wurden eingereicht. Für Ihre Teilnahme und ihre gelungenen Werke bekamen Franziska Kabsch (5b), Annika Wittmann (7c) und Amelie Tasche (7a) einen kleinen künstlerischen Preis überreicht.
Tane Schäfer (10c) erreichte den 1. Platz in Stutensee und durfte sich über ein Zelt von der Volksbank Bruchsal-Bretten als Preis freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Brg

Das Thomas-Mann Gymnasium verabschiedet 75 Abiturientinnen und Abiturienten nach zwei Jahren wieder in der Festhalle Blankenloch.

Die Schulleiterin Silvia Anzt beglückwünschte den Jahrgang zum „höchstmöglichen Schulabschluss in Deutschland“ und dem erreichten Durchschnitt von 2,0. Ein Rekurs durch die Schuljahre der Absolventinnen und Absolventen verdeutlichte deren Entwicklung von unbedarften Pennälern zu selbstbewussten Persönlichkeiten.

Die Zuschauer klatschen und johlen, fordern frenetische Zugaben und scheinen nicht genug von der Musik zu bekommen: Anscheinend hatte sich in den letzten beiden Jahren offensichtlich ein Nachholbedarf angestaut. Gut, dass dieser Musikhunger auf das diesjährige Angebot eines Sommerkonzertes am TMG traf!

Am 29.06.2022 machten wir, die Klasse 7a, eine Exkursion zum Gate in Ettlingen. Um 9:00 Uhr ging es los. Herr Wagner, Herr Bierhalter und Patrick, ein Oberstufenschüler, der als Ersatz für Frau Seichter mitkam, begleiteten uns. Aufgrund einer Bahngleissperrung mussten wir zum Bahnhof in Blankenloch laufen. Von dort aus fuhren wir mit der Bahn zum Karlsruher Hauptbahnhof, stiegen um und fuhren weiter nach Ettlingen.

Am 23. Juni machten wir, der Astronomie-Kurs der J1, mit unserem Lehrer Herrn Ayas eine Exkursion zum mobilen Planetarium in Durlach. Dies bildete den Abschluss unseres einjährigen Wahlfaches Astronomie.

Nachmittags fuhren wir gemeinsam mit der Bahn nach Durlach und erreichten von dort zu Fuß die Orgelfabrik, wo das Planetarium von Gernot Meiser und Pascale Demy für einige Tage installiert ist. Gernot Meiser führte uns und andere Teilnehmer durch die Veranstaltung. Er ist selber Fotograf und Designer und ein engagierter Amateurastronom. Mit anderen internationalen Fotografen hat er sich zu der Gruppe “TWAN” (The World At Night) zusammengetan.