Während die meisten Kinder der 5. Klassen auf den Chortagen in Baden – Baden waren, hatten die Zurückgebliebenen Unterricht, ganz normalen Unterricht. Nun ja, etwas anders als sonst lief es schon ab. Kinder aus verschiedenen Klassen waren zusammengefasst worden.

In der 5b von George & James waren Kinder aus der Parallelklasse. Es wurde natürlich fleißig gearbeitet: Erst wurden kleine Geschichten, die die Kinder geschrieben hatten, vorgelesen und besprochen; anschließend standen Rechtschreibübungen auf dem Programm.

Der Donnerstag, 15.11.18, war für viele Oberstufenschülerinnen und Schüler ein besonderer Tag. Die meisten sind an diesem Wochentag normalerweise froh, wenn sie ab 15:30 Uhr nach dem Nachmittagsunterricht nach Hause dürfen. Doch diesmal lohnte sich die längere Anwesenheit in der Schule besonders. Insgesamt zwölf Referentinnen und Referenten stellten ganz unterschiedliche Berufsfelder vor (beispielweise Architektur, Pharmazie, Jura, Journalismus, Bauingenieurswesen…) und berichteten in Kleingruppen über ihren Arbeitsalltag.

Nachdem die Klasse 5c im Biologieunterricht schon eine ganze Menge über Lebewesen und auch Hunde erfahren hatte, hat sie Schulhund George zu einem Besuch im Unterricht eingeladen.

George konnte als „Experte“ Fragen beantworten, konkrete Beispiele aus seinem Leben erzählen und anschaulich vorführen, wie das Gebiss, die Pfoten usw. eines Hundes genau aussehen.

Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte des TMG (seit mindestens dem Jahr 2000) haben zwei Schülerinnen des TMG die zweite Runde der Physikolympiade erreicht!
Diesen großartigen Erfolg haben Pia Schmidt und Nathalie Niederbudde geschafft.

Wie auch Physiklehrern bekannt ist, sind die Aufgaben – schon der ersten Runde – durchaus knifflig. Eine Runde weiter zu kommen haben in den letzten Jahren schon viele sehr gute Schüler probiert, die zu erreichenden 30 Punkte von 40 Punkten hatte aber bisher keiner geschafft.

Traditionell bieten Eltern des Thomas-Mann-Gymnasiums in Stutensee einen Fahrradcheck an, um den Schülerinnen und Schülern eine Rückmeldung zur Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder zu geben. Zu Beginn der dunklen Jahreszeit soll diese Maßnahme gewährleisten, dass die Beleuchtung sowie die Bremsen tatsächlich so funktionieren, wie sie sollen.
In den Klassen 5-7 kommen am Gymnasium aktuell ca. die Hälfte der Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad ans TMG. Viele der über 200 Schüler aus Weingarten legen ihren 7km langen Schulweg nach wie vor mit dem Fahrrad zurück.