Eine schöne Einstimmung auf Weihnachten

Dass die Adventszeit das besinnliche Einstimmen auf das große Fest ermöglichen soll, ist ja bekannt. Besonders schön wird diese Zeit, wenn man den Modellbahnen zuschauen kann wie am 1. Adventswochenende in Keltern-Dietlingen. Unsere Schul-AG war zu Gast bei der vorweihnachtlichen Ausstellung, bei der viele Besucher die Anlagen aller Spurgrößen bestaunen konnten.

Am 14. November startete ein Bus vom TMG voller Physikbegeisterter (& Nerds) in Richtung Schweiz. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Karlsruhe, bei dem noch weitere Schüler von zwei anderen Gymnasien dazu stiegen, ging es los in Richtung Alpen. Die Busfahrt dauerte in etwa 5 Stunden, aufgrund zahlreicher Staus. Auf dem Weg dorthin vertrieben wir uns die Zeit mit Filme schauen, Musik hören, Karten spielen und die Landschaft genießen. Dieses Erlebnis wurde von einer Gruppe musikbegeisterter Schüler erheitert und stimmte uns auf das harmonische Miteinander ein.

Das Programm „Talent im Land“, getragen von der Robert Bosch Stiftung und der Baden-Württemberg Stiftung, vergibt jedes Jahr Stipendien mit dem Ziel, faire Bildungschancen zu ermöglichen. Neben guten schulischen Leistungen sind Motivation und Leistungsbereitschaft Voraussetzungen für dieses Stipendium. Außerdem wird erwartet, dass sich die Schülerinnen und Schüler auch außerhalb der Schule engagieren, indem sie z.B. Leistungen in den Bereichen Sport, Kunst oder Naturwissenschaften erbringen …

Als einzige Schule kooperiert dieses Jahr das TMG mit dem KIT für den ICD. Die Idee des ICD ist es, dass verschiedene Gruppen weltweit mit unterschiedlichen Experimenten die Winkelverteilung der kosmischen Myonen messen.

An 29.11. werden morgens Teams aus zwei bis drei Schülern gebildet, die gemeinsam die Messung durchführen. Ein "Presseteam" wird sich um die Gestaltung der Seite für das Booklet (auch auf Englisch) kümmern und nicht selber Messungen durchführen, sondern sich von den anderen deren Aktivitäten erklären lassen.

Am Donnerstag, den 15.11. besuchte die Klasse 9d das Schülerlabor im Kollegiengebäude Mathematik des KIT Campus Süd.
Nachdem uns Frau Gärtner zwei der über 80 verschiedenen Stationen vorgestellt hatte, durften wir uns selbst an die Arbeit machen und verschieden schwere Knobelaufgaben lösen. Einige von ihnen waren sehr leicht und ohne große Probleme gelöst, andere hingegen erforderten höchste Konzentration und nahmen viel Zeit in Anspruch.